Nationalmuseum
Nördlich des Königspalastes liegt das National Museum, welches vor kurzem zu seinem früheren Glanz restauriert wurde und eines der schönsten Beispiele der Khmer-Architektur im Kambodscha ist. Zu sehen gibt es mehr als 5.000 Artefakte und Kunstgegenstände aus dem 6. bis 13. Jahrhundert. Sie umfassen Sandsteinskulpturen, königliche Lastkähne, Sänften und Seide, kunstvoll mit Silber und Goldfäden gewebt. Es gibt auch seltene religiöse Gegenstände aus Gold, Silber und Bronze.
pnh-natmuseum

Independence Monument
Das Independence Monument erinnert an das Ende der französischen Herrschaft über Kambodscha 1953. Das  Naga (ein mythischer Vogel als Symbol für Kraft und Wohlwollen) Motiv des Denkmal wurde entworfen von einem kambodschanischen Architekten. Der Naga schmückt auch die wichtigsten Gebäude des Landes, darunter das Olympiastadion und die Chatomuk Hall, die die Konvergenz der vier wichtigsten Flüsse markiert: den oberen und unteren Mekong, Tonle Sap und Bassac.
pnh-indepencmonu

Wat Phnom
Die Legende besagt, dass nach einem schweren Hochwasser eine wohlhabende Khmer Witwe namens Daun Penh einen großen Baum am Ufer des Tonle Sap fand mit vier alten Buddha-Statuen im Inneren verborgen. Im Jahre 1434 entschloss sie sich einen großen Hügel zu errichten und einen Tempel für die heiligen Reliquien zu errichten. Heute bleibt Wat Phnom der höchste künstliche Hügel in Phnom Penh und das Zentrum von vielen Formen der religiösen Aktivitäten in Kambodscha.
pnh-watphnom

Mekong Flussfahrt in Kambodscha
Kleine Flussboote können entlang des Flussufers nördlich der Straße 178 gemietet werden für 1-2 Stunden Bootsfahrt auf dem Fluss vor dem Königspalast. Lokale Pensionen bieten halbtägige Mekong-Kreuzfahrten für USD10 / Person an. Flusspromenade: ein Spaziergang oder Fahrrad Fahrt entlang des mit Parks gesäumten Flussufers ist ein Muss. Kneipen, Restaurants, Geschäfte und Touristenboot säumen das Ufer. Der Blick auf den Zusammenfluss von Mekong und dem Ton Le Sap ist einzigartig. Frühaufsteher können herrliche Sonnenaufgänge sehen.
pnh-rivercruis

 

 

Royal Palace
Täglich geöffnet: von 7.30 bis 11.30 Uhr und von 14.30 bis 05.00 Uhr

1866 von Seiner Majestät Preah Bat Norodom erbaut, ist der Königliche Palast heute das Zuhause von seiner Majestät Preah Bat Norodom Shihanouk und Ihrer Majestät Preah Reach Akka-Mohesey Norodom.

Die meisten Gebäude im Inneren des Palastes sind für die Öffentlichkeit geschlossen, außer für besondere Anlässe. Auch innerhalb der Palastmauern ist die Silber-Pagode, die ihren Namen von den 5000 Silber Fliesen hat, welche Boden bedecken. Im Inneren der Pagode gibt es Hunderte von Geschenken für den kambodschanischen König, darunter eine massive goldene Buddha Statue verziert mit 9584 Diamanten und  einem Gewicht von 90 Kilogramm. Für diejenigen, die gerne einkaufen, gibt es mehrere Märkte, Kunsthandwerk, Seide, Silberwaren, Holzschnitzereien, Edelsteine ​​von den berühmten Bergwerken Kambodschas, sowie antike  Möbeln und Gemälde von lokalen Künstlern.
Royal Palast Phnom Penh

Toul Sleng und Lilling Field
Als die Roten Khmer an die Macht kamen im Jahr 1975  wandelten sie eine ehemalige High School in einem Vorort von Phnom Penh in eine Inhaftierung und Folter Zentrum Toul Sleng oder als S-21 bekannt. Ein Genozid Museum wurde in Toul Sleng 1979 gegründet und heute aussieht, wie von den Roten Khmer damals aufgegeben. Hunderte von Gesichtern derer gefoltert wurden zieren die Wände im Inneren der alten Schule.

Die meisten der 17.000 Menschen, welche in Toul Sleng inhaftiert wurden sind schließlich nach Choeung Ek gebracht in ein Massengrab, es liegt 15 km außerhalb von Phnom Penht. Benannt von den Einheimischen als die Killing Field, dient Choeung Ek als Denkmal für diejenigen, die unter den Khmer Rogue getötet wurden. Diese Stätten können sehr belastend sein, sind sie doch wesentlicher Bestandteil und Verständnis von Kambodschas tragischer Vergangenheit.
pnh-toulesleng

 

 

 

Phnom Penh Sehenswürdigkeiten
Phnom Penh erstreckt sich von Norden nach Süden von der Einmündung des Tonle Sap und Mekongs. Seine geschwungenen französisch gestalteten Boulevards und eleganten Villen werden heute liebevoll restauriert und machen wieder einmal diese Stadt zu einer der reizvollsten in Asien.
 

 

Laxmi Reisen • Tel: 040 416 22 814 • Email:info@laxmi-reisen.de
Indien • Vietnam • Laos • Kambodscha • China • Usbekistan • Kirgistan • Nepal
--------------------------------------------------
Indien Privatreisen individuell   •   Vietnam Reisen individuell   •   China Reisen individuell

Individual Usbekistan Privatreisen   •   Individual Kirgistan Reisen   •   Asien Privatreisen individuell 

Usbekistan-Kirgistan Privatreisen   •   Vietnam - Kambodscha Reisen individuell   •  Impressum
------------------------------------------------------
Ladakh Privatreisen individuell   •   Rajasthan Privatreisen individuell   •   Südindien Privatreisen individuell

 

Kambodscha REISEN individuell
Klassische Reisen • Abenteuer Reisen • Entdecker Reisen
Home  •  Laos Reisen  •  Kambodscha Reisen  •  Vietnam Reisen  •  Email  •  Tel.:040-416 22 814

 • • •
Indien Reisen individuell
individuelle Reisen
• • •